Nachdem im letzten Jahr erstmalig das Legen eines Blumenteppichs an Fronleichnam durch einige Firmbewerber großen Anklang bei den Mitwirkenden und den Kirchenbesuchern gefunden hatte, wurde dies in diesem Jahr durch viele Ministranten und deren Eltern weitergeführt.

Bereits am Vortag traf man sich, um eine Vielzahl bunter Blumen und Gräser zu sammeln. Auch über Blumenspenden freute man sich. Schon in den frühen Sonntagmorgenstunden versammelte man sich vor der Kirche, um mit dem Legen des Blumenteppichs zu beginnen.

Der liebe Gott meinte es, ganz im Gegensatz zu den Wetterprognosen, sehr gut. Im Anschluss frühstückte man gemeinsam im Pfarrheim, um sich dann zum Dienen für die feierliche Prozession vorzubereiten.

Nicht nur die Ministranten und ihre Eltern, auch viele weitere ehrenamtliche Helferinnen und Helfer aus allen St. Goarer Stadtteilen sorgten für den Blumenschmuck an den Altären auf dem Kirchplatz und vor der Pfarrkirche. Jung und Alt ergänzten sich, sodass sich aus diesem Miteinander ein wunderschönes blütenprächtiges Gesamtbild ergab. Am Ende waren alle stolz auf das Geleistete.

Auch im kommenden Jahr wollen die Ministranten und deren Eltern mit interessierten Kindern und Jugendlichen wieder zum Fronleichnamsfest einen blütenprächtigen Beitrag leisten.
Nicole Opfer