Unter dem Titel „Meine Seele preist die Größe des Herrn“ stand das vom Rotaryclub Boppard-St. Goar und seinem Präsidenten Dr. Franz Sabel angeregte Benefizkonzert zugunsten der überholungsbedürftigen Eberhardt Klais-Orgel in der Oberweseler Liebfrauenkirche.

An der seit 1980 nicht mehr überholten Orgel haben sich inzwischen Verschleiß, Schäden und Verunreinigungen so gehäuft, dass eine weitere Bespielung problematisch werden kann. Mit Einnahmen aus Konzerten, Veranstaltungen und Spenden sind bis jetzt rund 50% der geschätzten Reparaturkosten von 70.000 € eingegangen. Das Rotarykonzert hat nun einen weiteren wesentlichen Betrag erbracht.

Das Konzert stand unter der bewährten Leitung von Regionalkantor Lukas Stollhof, der seit 2008 in Oberwesel sehr erfolgreich wirkt und vielfach auch kompositorisch tätig ist. Vor den über 300 begeisterten Zuhörern gelang ihm mit der Uraufführung des von ihm 2016 komponierten Magnificats „Meine Seele preist die Größe des Herrn“ erneut ein großartiges, symphonisches Werk.

Der Chor von Liebfrauen und St. Martin und der Junge Chor „Carduelis“ wurden begleitet vom Blechbläserensemble Quartettino aus Emmelshausen und dem erst 18-jährigen Johannes Lamprecht aus Koblenz an der Orgel. Unterstützt von der Dynamik der Blechbläser und nachdrücklichen Szenen des Chors spürte man die zunehmende Adaption des Werkes durch die in Oberwesel schon sehr erfahrenen Konzertbesucher. Stehend und mit stürmischem Applaus dankte dann auch das restlos begeisterte Konzertpublikum am Ende allen beteiligten Musikern und Sängern und dem jungen Regionalkantor. Nach der Uraufführung seiner „Missa spectaculi“ zu Pfingsten 2016 konnte sich Lukas Stollhof über eine weitere Aufführung freuen. Orgelwerke von Bach und Boellmann sowie die Hymne „I was glad“ von Ch. H. H. Parry ergänzten das Konzertprogramm.

Pastor Manfred Weber oblag es am Ende, den Künstlern und dem Rotaryclub Boppard-St. Goar ein herzliches Dankeschön für diesen erfolgreichen Konzertabend zu sagen.
Adolf Meinung