Der Förderverein „ Historische Gärten Oberwesel“ hatte am letzten Sonntag im August zu einem Gartenfest in den Pfarrgarten bei St. Martin eingeladen. Es war das zweite Gartenfest, das er veranstaltet hat. Er will mit diesen Festen die Öffentlichkeit darauf aufmerksam machen, dass ein Besuch des Welterbegartens bei St. Martin sich immer lohnt. Von dort oben kann der Blick weit ins Rheintal schweifen, dort, wo es am romantischsten ist, bei den Sieben Jungfrauen und zu Füßen der Loreley.

Dass der Garten so gepflegt ist, verdankt der Förderverein vor allem den Damen, die mit viel Fleiß und Sachverstand ehrenamtlich alles in Ordnung halten. Besonderen Dank an Frau Helma Loosen und Hannelore Castor, die jeden Montag mehrere Stunden lang tätig sind.

Zu dem Gartenfest waren viele Besucher gekommen. Nach dem Hochamt in der Martinskirche suchten sie im Garten unter bunten Sonnenschirmen und im Schatten eines alten Nussbaumes Schutz vor der Augustsonne. Für das leibliche Wohl war ausreichend gesorgt.

Danke an alle fleißigen Helfer/-innen, die zu diesem gelungene Fest beigetragen haben. Der Vorstand hat beschlossen, den Reinerlös des Gartenfestes für die Sanierung des Wehrturm der Martinskirche zu spenden.