Im Mittelpunkt steht einmal mehr die Orgel in der Perscheider Pfarrkirche, wenn der Förderverein St. Albanus Orgel im Rahmen seiner Konzertreihe, die er ganz unbescheiden „Soli Deo Gloria“ nennt, einen weiteren Höhepunkt hinzufügt.

An der historischen Engers-Schlaad-Orgel spielt diesmal Joachim Assman. Der gebürtige Damscheider, Schüler des ehemaligen Regionalkantors Franz Leinhäuser ist heute als Dekanatskantor in Koblenz (Herz Jesu) tätig. Als Konzertorganist u.a. Oberwesel Liebfrauen, Mainz Dom und St. Stephan uam. Hat er sich überregional einen Namen gemacht.

Für das Konzert in Perscheid hat Joachim Assman ein ganz besonderes Programm gewählt. Analog zu Smetanas sinfonischer Dichtung
„Die Moldau“ gibt Assman eine „Romantische Rheinreise“ unter dem Motto: Warum ist es am Rhein so schön? Auf seine Antwort mit Hilfe der Perscheider Orgel und namhafter französischer Komponisten darf man/frau gespannt sein – sicher gibt das kein alltägliches Orgelkonzert.

Quelle: Mittelrheinnachrichten 42/2016