Erzieherinnen und Erzieher in den katholischen Kindertageseinrichtungen Karbach und St. Klara (Boppard) tauschen sich über eigene Erfahrungen aus und entwickeln religionspädagogische Angebote für Kinder.

Über 150 Erzieherinnen und Erzieher im Rhein-Hunsrück-Kreis haben sich in den vergangenen Wochen auf Spurensuche nach „Begegnungen mit Gott im Alltag“ gemacht. Unter der Leitung der Pastoralreferenten Hildegard Forster (Dekanat Simmern-Kastellaun) und Tobias Petry (Dekanat St. Goar) wurde die thematische Umsetzung in der Arbeitsgemeinschaft mitorganisiert von Katrin Hoffmann, Erzieherin in der katholischen Kita St. Hildegard (Emmelshausen).
Übergeordnetes Ziel der AG ist die Unterstützung der Kitas zur nachhaltigen Umsetzung des Rahmenleitbilds, nach dem alle katholischen Kindertageseinrichtungen im Bistum Trier arbeiten. In dieser Veranstaltungsreihe reflektierten die Teilnehmenden zunächst ihren persönlichen (Kindergarten-)Alltag und tauschten sich über ihre individuellen Gotteserfahrungen aus. Wo Gott im Alltag begegnet, berichtet eine Erzieherin aus Gondershausen: „Gott begegnet mir immer dort, wo mein Herz berührt wird.“
Des Weiteren entwickelten die Teams eine „Hallo-Gott-Runde“, also eine kurze Einheit, die religionspädagogisch und erlebnisorientiert mit Kindern biblische und religiöse Themen bearbeitet und diese in Verbindung mit der Elternarbeit bringt. „Ich finde ganz toll, dass wir unsere Ergebnisse direkt in unserer Arbeit umsetzen können“, erklärt eine Teilnehmerin stolz.
„In den Veranstaltungen wurde deutlich, dass in den katholischen Kitas das ignatianische Grundprinzip ‚Gott suchen und finden in allen Dingen‘ bereits umgesetzt wird“, fasst Forster ihre Eindrücke zusammen. „Denn nicht nur in außergewöhnlichen Situationen lässt sich Gott entdecken, sondern gerade in alltäglichen: beim Spielen, zwischen den Töpfen und Pfannen oder auf dem Wickeltisch“, ergänzt Petry. In den Kindergärten werden diese alltäglichen Begegnungen nicht nur erfahren, sondern auch gedeutet und weitererzählt. Dadurch leisten die katholischen Kitas einen wesentlichen Beitrag zum Verkündigungsdienst der Kirche, so Petry.
Weitere Informationen zur pastoralen Begleitung der katholischen Kindertageseinrichtungen gibt Pastoralreferent Tobias Petry, telefonisch unter 06742 801 58 15 oder per Mail an tobias.petry@bistum-trier.de.