05. April 2011

Kirchenchor Niederburg/St. Goar

Das Gründungsjahr des Kirchenchores wurde leider in der Chronik unserer Gemeinde nicht festgehalten, doch ist der Gesang seit Urzeiten Bestandteil des religiösen Lebens gewesen. Da Niederburg nachweislich bereits 1306 eine eigene Pfarrkirche besaß, ist mit Sicherheit anzunehmen, dass bei uns schon zu dieser Zeit zur Ehre Gottes gesungen wurde und sich die Gläubigen möglicherweise auch zu einem Chor zusammenfanden.

Erwähnt wurde er zum ersten Mal aus Anlass der Konsekration des im Jahre 1869 neu gestalteten Hochaltares der Pfarrkirche und der Spendung der Heiligen Firmung durch den damaligen Trierer Bischof Eberhard. In der Chronik heißt es:

„Unerwähnt darf ich bei dieser Gelegenheit nicht lassen, dass unser Kirchenchor unter der Leitung des für die Verherrlichung des Chorgesanges unermüdlich tätigen Lehrers Schink die schweren Gesänge bei dieser Feier mit solcher Präzision vortrug, dass Reverendissimus seine volle Anerkennung darüber aussprach.“

Bekannt sind die Namen folgender Dirigenten: Lehrer Schink (1869), Lehrer Mohr, Lehrer Reininger (1925-1949), Lehrer Wolfgang Wermter (1949-1970), Herr Heinrich Stümper (1970-1976), Herr Werner Schröder (1976-1977), 1977 – heute Herr Edgar Menne.

Das überaus große Vergnügungsangebot unserer Zeit verdrängt leider die Bereitschaft der jüngeren Generation, sich aktiv am kirchlichen Chorgesang zu beteiligen. Unser Kirchenchor besaß bis zum Jahr 2008 noch 18 aktive Mitglieder (Sopran 5, Alt 6, Tenor 4, Bass 3) und 59 inaktive Mitglieder. Die Treue der kleinen Schar aktiver Sängerinnen und Sänger war dennoch bemerkenswert und die Freude ungebrochen. Dank der Werbung unseres Chorleiters Edgar Menne vergrößerte sich im Jahr 2009 unser Chor um sechs weitere Niederburger Sängerinnen und Sänger.

Hervorzuheben ist auch, dass Willi Esser das Amt des Vorsitzenden 34 Jahre inne hatte und Edgar Menne seit 1977, also seit nunmehr 34 Jahren die längste bekannte Dirigententätigkeit ausübt. Seit 2008 ist Gerda Heidelmann-Schink die 1. Vorsitzende.

Eine ähnlich geringe Zahl der aktiven Chormitglieder verzeichnete der Kirchenchor St. Goar unter der Leitung von Franz Sieben. Die Verantwortlichen beschlossen daher ein gemeinsames Singen, das war zum ersten Mal im Jahr 2007.

Seit 2009 proben die Mitglieder der Kirchenchöre Niederburg und St. Goar unter der Leitung von Edgar Menne gemeinsam in Niederburg. Sie versuchen, in den Pfarrkirchen St. Stephanus und Sankt Goar wechselseitig die Kirchenmusik zu erhalten und pflegen damit ein musikalisch-freundschaftliches Miteinander in unseren Pfarreien.

Die großen Feste des Kirchenjahres werden auf diese Weise weiterhin vom Chorgesang verschönt, sei es das Kirchweih-/ Patronatsfestfest, das Fest des Ewigen Gebetes, Ostern, Fronleichnam, Allerheiligen und Weihnachten oder auch der Seniorentag.

Im Psalm 104,33 steht geschrieben: Ich will dem Herrn singen, solange ich lebe, will meinem Gott spielen, solange ich bin.

Wenn dieser Psalmvers das Losungswort der Chormitglieder bleibt, werden ihre Stimmen zur Freude aller noch eine Weile vernommen.


Photo von Stephan Menne, aufgenommen anlässlich des Konzertes am 14.11.2010 in der Pfarrkirche St. Stephan in Niederburg