Am 09. April 2011 waren viele Familien der KiTa der Einladung zur Frühlingswanderung gefolgt. Bei herrlichem Frühlingswetter ging es im Werlauer Neubaugebiet „Am Rheinweg“ mit dem „Jagdsignal zum Aufbruch der Jagd“ los, das auf dem Jagdhorn von RheinfelsRanger Jürgen Goedert gespielt wurde. Jürgen Goedert begleitete die Wanderung mit fachmännischen Erklärungen zu Tieren, Bäumen und der Umgebung.

Nach dem Begrüßungslied „Einfach spitze, dass du da bist“ begaben sich die Wanderer über den Rhein-Burgen-Weg mit seinem wunderbaren Panorama Richtung „Sender“. Sogar der Turmfalke war unterwegs zu sehen. Am Sender teilte sich die Gruppe: Die Dinos gingen mit ihren Eltern und J. Goedert an den Heimbach, wo sie eine Wasserorgel bauten. Der Aufstieg nach Werlau hatte es dann in sich: Die Kinder konnten an Seilen hochklettern. Das war teilweise ganz schön anstrengend. Auf alle anderen Kinder wartete am „Sender“ ein Tiermemory und ein Tastspiel. Außerdem entstand ein ganz langes Tapetenbild mit vielen gemalten Tieren darauf, das nun im Kindergarten seinen Platz gefunden hat. Nachdem sich beide Gruppen wieder vereint hatten, erreichte man zur Mittagszeit den Helenenhof- das heutige Ziel.

Dort konnte man sich zunächst bei leckeren Grillwürstchen und Getränken stärken. Auch ein erfrischendes Eis durfte nicht fehlen! Danach gab es auf dem Gelände für die Kinder viel zu entdecken: Pony reiten, Stockbrot grillen, Riesen-Seifenblasen, Pferde anschauen, Schaukeln, Rutschen, Baggern, … Die Zeit verging wie im Fluge.
Zum Abschluss der Wanderung traf man sich am Stockbrot-Platz, wo gemeinsam Lieder wie z.B. „Stups, der kleine Osterhase“, „In einem Baum“, „Die Jahresuhr“ und „Immer wieder kommt ein neuer Frühling“ sowie als Abschlusslied „Gott hat alle Kinde lieb“ gesungen wurden.

Ein herzliches Dankeschön gilt dem fleißigen Team vom Helenenhof, das die KiTa tatkräftig unterstützt hat.