Unter dem Motto: „Im Zeichen der Zeit“ haben 18,98 Prozent der 1.167.148 Wahlberechtigten im Bistum Trier am 29. und 30. Oktober bei den Pfarrgemeinderatswahlen ihre Stimme abgegeben. Das geht aus dem jetzt vorliegenden Wahlergebnis hervor. Damit ist die Wahlbeteiligung im Vergleich zu den letzten Wahlen vor vier Jahren leicht gestiegen. Damals lag die Beteiligung bei 18,8 Prozent. Wahlberechtigt waren alle Katholiken ab 16 Jahren. Knapp 6.000 Männer und Frauen wurden in die Pfarr- und die erstmals zu wählenden Kirchengemeinderäte gewählt.

„Ich danke allen Frauen und Männern, die bereit sind, das kirchliche Leben verantwortlich mitzutragen und bitte sie, auch in der neuen Amtsperiode ihre Talente und Fähigkeiten tatkräftig einzubringen“, dankte der Trierer Bischof Dr. Stephan Ackermann in einer ersten Reaktion allen Wählerinnen und Wählern sowie allen Kandidatinnen und Kandidaten für ihr Engagement.
Im Dekanat St. Goar lag die Wahlbeteiligung bei 27 %.

Die Ergebnisse im Dekanat im Überblick:

In der Pfarrei St. Goar sind für die Amtszeit 2011-2015 folgende Personen in den Pfarrgemeinderat gewählt:

Ingrid Schwarz 74 Stimmen
Kerstin Arend-Langenbach 73 Stimmen
Ruth Haasenritter 72 Stimmen
Petra Liedtke 66 Stimmen
Carsten Liedtke 62 Stimmen
Wolfgang Weber 57 Stimmen

Wahlberechtigt waren 1.029 Katholiken Die Wahlbeteiligung betrug: 9,5 %

In der Pfarrei Niederburg sind für die Amtszeit 2011-2015 folgende Personen in den farrgemeinderat gewählt:

Franz Müller 289 Stimmen
Karola Vogel 281 Stimmen
Sonja Zimmermann 259 Stimmen
Yvonne Hennemann 250 Stimmen
Edgar Menne 245 Stimmen
Dorothee Clemens 235 Stimmen
Marlies Muders 214 Stimmen
Ina Brohl 181 Stimmen

Wahlberechtigt waren 1.034 Katholiken. Die Wahlbeteiligung betrug: 43,4 %

Die Pfarreiengemeinschaft St.Goar-Niederburg-Urbar gratuliert den gewählten Mitgliedern der beiden Pfarrgemeinderäte recht herzlich und bedankt sich bei allen Kandidatinnen und Kandidaten sich für eine Kandidatur bereit erklärt haben.